Ihr Pflegevollversorger seit über 25 Jahren

Mediana Akademie

Die Mediana Akademie ist in mehreren Bereichen aktiv. Zum einen übernehmen deren Mitarbeiter einen Teil der Betreuung unserer Azubis. Zum anderen vermitteln sie über verschiedene Angebote Pflegewissen an Mitarbeiter aus unseren Einrichtungen und an externe Kunden.

Schulung, Fort- und Weiterbildung (intern und extern)

Die Fort- und Weiterbildungskurse qualifizieren für Tätigkeiten innerhalb von innovativen und modernen Pflege- und Betreuungseinrichtungen. Fortbildungen gibt es mehr- und eintägig.

In den Schulungen und Trainings der Akademie geht es um Sozial-, Methoden-, Medien- und Selbstkompetenz.

Beratung, Vorträge und Workshops (intern und extern)

Die Mitarbeiter der Mediana Akademie beraten Mediana-Einrichtungen, externe Unternehmen, Kommunen und Organisationen und begleiten diese bei Projekten. Schwerpunkte: Konzept-, Unternehmens- und Personalentwicklung.

In Vorträgen informiert die Akademie über aktuelle Trends, Konzeptionen und Projekte in der Alten- und Krankenpflege.

Zudem veranstalten wir ein- oder mehrtägige Workshops zu unterschiedlichen Themen in der Akademie oder in Ihrer Einrichtung.

Ausbildungsmöglichkeiten

mediana bietet zwei Ausbildungen an:

Warum in der Altenpflege arbeiten?

Für alle Jugendliche steht nach dem Schulabschluss eine Veränderung im Leben an. Es geht darum, einen Beruf und eine Aufgabe für das Leben zu finden. Die Suche nach den eigenen Stärken, die
Beantwortung der Frage, was das Richtige für den Einzelnen selbst ist und ob man heutzutage noch einen sicheren Beruf finden kann, sind die Themen, mit denen sich viele beschäftigen.

Professionelle Pflegekräfte sind gefragt wie nie! Der Bedarf wird durch die demografische Entwicklung weiter ansteigen. Zukünftigen Pflegekräften stehen auch dadurch, hervorragende Zukunftsaussichten bevor. Sie erwartet ein spannender, verantwortungsvoller und abwechslungsreicher Beruf. Erforderliche Voraussetzungen sind ein hohes Maß an Fach- und Sozialkompetenz sowie Verantwortungsbewusstsein. Ebenso wichtig ist es, selbstständig aber auch im Team arbeiten zu können. Organisationstalent ist gefragt um individuelle und sich ständig veränderbare Tagesabläufe zu planen und diese durchzuführen. Kompetente Pflegekräfte erkennen Veränderungen und setzen das erlernte Wissen einer ganzheitlichen Pflege ein.

Fort- und Weiterbildungen bieten weitere vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Altenpflegerinnen und Altenpflegern stehen damit viele Wege offen. Sie sind gefragt und haben gute Perspektiven.

Ausbildung zum/zur examinierte/n Altenpfleger/in

Beginn, Dauer, Gehalt, Voraussetzungen

  • Ausbildungsbeginn i.d.R. am 01.09. oder 01.10. eines Jahres
  • Dauer: 3 Jahre
  • Gehalt/Vergütung: 
    • 1. Lehrjahr: 1.011,00 €/ Monat  (ab 01.10.2018: 1.050,00 €/Monat)
    • 2. Lehrjahr: 1.072,00 €/ Monat (ab 01.10.2018: 1.110,00 €/Monat)
    • 3. Lehrjahr: 1.173,00 €/ Monat (ab 01.10.2018: 1.210,00 €/Monat)
  • Voraussetzungen: Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit bereits absolvierter Pflegehelferausbildung

Wo findet die Ausbildung statt?

  • praktischer Teil in unseren Einrichtungen in Fulda und in Hünfeld oder dem mobilen Pflegedienst in Fulda
  • Theorie in einer Altenpflegeschule

Ausbildungsinhalte

Als Altenpfleger/in unterstützen Sie hilfsbedürftige (ältere) Menschen personen- und situationsbezogen, also genau in den Bereichen des Lebens, wo sie Hilfe benötigen. Sie planen individuell Pflegemaßnahmen, dokumentieren und evaluieren stetig den Gesundheitszustand der Ihnen anvertrauten Bewohner/Klienten.

Außerdem gehört zu Ihrem Aufgabengebiet die Mitwirkung bei der medizinischen Diagnostik und Therapie, was sich z.B. in Aufgaben wie der richtigen Medikamenteneinnahme, Verbandswechseln und der Abstimmung mit Ärzten widerspiegelt. Darüber hinaus arbeiten Sie mit verschiedenen Berufsgruppen, wie beispielsweise der Physio- und Ergotherapie, eng zusammen.

Sie berücksichtigen alle Lebenswelten und sozialen Netzwerke bei Ihrem pflegerischen Handeln. Sie haben ein offenes Ohr für die Wünsche und Sorgen, beraten und unterstützen bei der Tagesgestaltung älterer Menschen. Ebenso gehört die Sterbebegleitung zu Ihrem Aufgabengebiet.

Mögliche Einsatzorte nach der Ausbildung

  • Ambulante Pflege- und Hospizdienste
  • Tageskliniken
  • Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser und stationäre Hospize

Weiterbildungen und Studium nach der Ausbildung

  • Stations-, Pflegedienst- oder Heimleiter
  • in verschiedenen Bereichen wie Hygiene und Gerontopsychiatrie
  • Studium wie zum Beispiel Pflegepädagogik

Meinungen unserer Auszubildenden

  • Kamila Siudak

    Ausbildung im Mediana Pflegestift zur Exam. Altenpflegerin:

    "Mir gefällt die Atmosphäre und das Konzept des Hauses. Besonders toll finde ich, dass ich selbstständig arbeiten kann und mir vieles zugetraut wird!"

  • Natascha Schleicher

    Ausbildung zur Exam. Altenpflegerin im Mediana St.Ulrich:

    "Ich finde es gut, dass so ein hohes Interesse an uns Azubis gezeigt wird und wir gut durch die Ausbildung begleitet und unterstützt werden!"

  • Carolin Günther

    Ausbildung zur Exam. Altenpflegerin im Mediana Pflegestift:

    "Ich finde die Hausgemeinschaften ganz toll, die Bewohner nehmen hier alle Mahlzeiten zusammen mit den Mitarbeitern ein. Das gehört zum Konzept!"

  • Eduard Schwand

    Ausbildung zum Exam. Altenpfleger im Mediana Pflegestift:

    "Die Ausbildung gefällt mir sehr gut! Ich hatte vorher schon ein Jahrespraktikum gemacht und das kommt mir jetzt auf jeden Fall zugute!"

  • Felix Döppler

    Ausbildung zum Exam. Altenpfleger im Mediana Pflegestift:

    "Das Lehrlingsgehalt ist super! Hier gibt es Weihnachtsfeiern und Sommerfeste für uns Mitarbeiter!"

Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in

Beginn, Dauer, Gehalt, Vorraussetzung

  • Ausbildungsbeginn i.d.R. am 01.03. oder 01.09. eines Jahres
  • Dauer: 1 Jahre
  • Gehalt/Vergütung: 750,00 €/ Monat (ab 01.09.2018: 850,00 €/Monat)
  • Voraussetzungen: Hauptschulabschluss

Wo findet die Ausbildung statt?

  • praktischer Teil in unseren Einrichtungen in Fulda und in Hünfeld oder dem mobilen Pflegedienst in Fulda
  • Theorie in einer Altenpflegeschule

Ausbildungsinhalte

Als Altenplfegehelfer/in haben Sie vielfältige Aufgaben uns sind Allrounder in der Tages- und Freizeitgestaltung der Ihnen anvertrauten Bewohner und Klienten. Sie helfen pflegebedürftigen Menschen beim Essen und der Körperpflege.

Sie gehen auf die Wünsche und Bedürfnisse älterer Menschen ein und schließen dabei die persönlichen Lebenswelten und das soziale Umfeld mit ein. Sie arbeiten eigenverantwortlich und doch in enger Zusammenarbeit mit examinierten Pflegekräften und anderen Berufsgruppen.

Mögliche Einsatzorte nach der Ausbildung

  • Ambulante Pflege- und Hospizdienste
  • Tageskliniken
  • Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser und stationäre Hospize

Möglichkeiten nach der Ausbildung

Nach der 1-jährigen Ausbildung besteht die Möglichkeit die 3-jährige Ausbildung zum/ zur Altenpfleger/in in verkürzter Form zu absolvieren.

Mediana kennenlernen: Praktika, Ferienjobs und Abschlussarbeiten

Schnuppertage und Praktika für Schüler

Wir laden dich ein, Mediana kennenzulernen. Bei uns gibt es viele unterschiedliche Berufe - nicht alle haben direkt mit der Pflege zu tun.

  • Voraussetzung: mindestens in der 8. Klasse oder Schule gerade verlassen
  • Dauer: mehrere Tage, Wochen oder Monate.
  • Pflichtpraktikum von FOS-Schülern aus dem Fach Gesundheit ebenso möglich

Praktika für Studenten

Bei Mediana können Studenten bestimmter Fachrichtungen Praxiserfahrungen sammeln.

  • Pflichtpraktika von Studenten der Fachrichtungen Pflegewissenschaften /-management, Betriebswirtschaftslehre sowie Ernährungswissenschaften

Ferienjobs und Hospitation

In allen Häusern von Mediana können Schüler und Studenten während den Ferien in der Pflege, Betreuung und Begleitung arbeiten.

  • Voraussetzung: mindestens 15 Jahre

Bachelor- und Masterarbeit

Studenten der Fachrichtungen Pflegewissenschaften/-management, Betriebswirtschaftslehre sowie Ernährungswissenschaften können bei Mediana Bachelor- und Masterarbeiten mit Themenbezug zu den Angeboten der Häuser betreuen lassen.