Ihr Pflegevollversorger seit über 25 Jahren

Ein starker Start ins neue Jahr

  mediana Gruppe    

Projekttage der Mediana Azubis zu den Themen Stressbewältigung und Gesunder Rücken

 

Gestärkt ins neue Jahr: Im Falle der Auszubildenden bei Mediana ist das ganz wörtlich zu nehmen. Denn die Nachwuchs-Pflegekräfte erhalten während Projekttagen gleich am Jahresanfang neuen Input. In diesem Jahr hatte Patricia Bott als Verantwortliche und Leiterin der Mediana Akademie für die 100 Auszubildenden zwei besondere Themen ausgewählt: „Stressbewältigung“ und „Gesunder Rücken“.

„Als Pflegekraft zu arbeiten ist eine anspruchsvolle Tätigkeit und kann psychisch und physisch fordernd sein“, erläutert die Expertin, die selbst auf eine jahrelange Erfahrung als examinierte Altenpflegerin zurückblicken kann. Es sei sehr wichtig, fügt Bott an, sich bereits am Anfang des Berufslebens mögliche Stressauslöser vor Augen zu führen und Strategien dagegen zu kennen. „Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber möchte Mediana seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen und dazu beitragen, dass sie allen Situationen gewachsen sind und gesund bleiben“, erklärt die Leiterin der Mediana Akademie.

Drei Tage lang tauschten die Auszubildenden daher während der Projekttage ihren Alltag in den verschiedenen Mediana Häusern gegen Workshops. In der Seminareinheit mit Dozentin Jessica Schum von der AOK ging es um den im Pflegealltag stark beanspruchten Rücken. In einem kurzen Theorieteil erläuterte die Expertin den Aufbau des Skeletts und der Muskulatur. Und dann ging es schnell an praktische Übungen, die Antworten lieferten auf die Fragen „Wie hebe ich richtig?“, „Wie lagere ich einen Menschen mit Pflegebedarf so, dass ich meinem eigenen Rücken nicht schade?“ und „Mit welchen Übungen im Alltag kann ich meinem Rücken etwas Gutes tun?“ In einem zweiten Seminarblock ging es nicht weniger alltagsnah um das Thema „Stress beginnt im Kopf“. Die Dozentinnen Bettina Grammig und Corena Günther vermittelten den Nachwuchs-Pflegekräften, wie sie ihre individuellen Stressauslöser identifizieren und mit welchen Methoden sie den Stress bewältigen können. Praktische Übungen zu Entspannungsmethoden rundeten diesen thematischen Block ab.

So wichtig dieser Input für das Berufsleben der Auszubildenden ist, die Projekttage sind noch aus einem weiteren Grund zu einem wertvollen Bestandteil der Ausbildung bei Mediana geworden: „Während der Workshops, in den Pausen und beim gemeinsamen Essen haben die Auszubildenden, die ansonsten in den unterschiedlichsten Mediana Einrichtungen in Fulda und Hünfeld arbeiten, Zeit, sich kennenzulernen und auszutauschen – und das in lockerer Atmosphäre“, erläutert Patricia Bott. Und ein gutes Miteinander der Kollegen sei schließlich ein wichtiger Baustein, der den Pflegekräften auch im Joballtag den Rücken stärkt.

Zurück

Neuste Artikel

EXTERNE Info | „Senioren sind auf ZACK “

  mediana Gruppe    

OSTHESSEN – Immer mehr Menschen in Deutschland sind älter als 65 Jahre. Viele von ihnen sind gesund, aktiv und fit bis ins hohe Alter. In der ländlich...

weiterlesen... »

EXTERNER LINK | 10 Jahre Hessencampus Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung

   

Lotsen auf dem Bildungsmarkt

 

FULDA, 25.04.2018 - Die Beratungsstelle des Hessencampus Fulda kann auf ihr zehnjähriges Bestehen zurückblicken. Ziel...

weiterlesen... »

Alle reden davon, Mediana setzt es um: Digitalisierung in der betrieblichen Fort- und Weiterbildung

  mediana Gruppe    

Mediana nutzt E-Learning-Programme für die Schulung von Mitarbeitern

 

Mediana geht als Vorreiter wieder einmal mehr neue Wege. Mit der Erweiterung...

weiterlesen... »

Ein starker Start ins neue Jahr

  mediana Gruppe    

Projekttage der Mediana Azubis zu den Themen Stressbewältigung und Gesunder Rücken

 

Gestärkt ins neue Jahr: Im Falle der Auszubildenden bei Mediana...

weiterlesen... »

Kurs für Senioren und Generation 50+

   

Sicherer Umgang mit dem Internet, Smartphone und Tablet

 

Für viele Senioren sind heute Smartphone, Computer und Tablet wichtige Alltagsbegleiter,...

weiterlesen... »